• Aachen
  • Praxis
  • Aachen
  • Praxis
  • Aachen
  • Praxis
  • Praxis
  • Praxis
  • Praxis
  • Katschhof
  • Praxis
  • Praxis
  • Praxis
  • Praxis
  • Praxis
  • Praxis
  • DOMHOF Klinik
  • Praxis
  • Praxis
  • Aachen

Lasertherapie

Große Krampfadern, Stammvenen und Seitenäste sind in der Vergangenheit überwiegend operativ entfernt oder verödet worden. Die Babcock`sche Operation, bei der die Stammvene mit mehreren Schnitten entfernt wird, ist mittlerweile über 100 Jahre alt und wurde Anfang des 20. Jhd. als revolutionäre Behandlungsmethode gefeiert, nachdem man die Funktion der Venen und die Ursache für die Bildung von Krampfadern genauer erklären konnte.

In den letzten 20 Jahren sind jedoch neue Behandlungsmethoden entwickelt worden, die Operationen häufig überflüssig machen, für die Patienten deutlich angenehmer sind und kosmetisch oftmals bessere Ergebisse zeigen.

Die endoluminale Lasertherapie (ENDO LASER) hat sich am meisten bewährt. Laser ist ein Licht mit sehr hoher Energie, in dem die Lichtstrahlen gebündelt werden. Diese Wärmeenergie wird durch den roten Blutfarbstoff (Hämoglobin) aufgenommen und in abgeschwächter Form an die Venenwand weitergeleitet. Dieser Vorgang selbst dauert etwa 5 Minuten, wobei umliegende Gewebeanteile nicht geschädigt werden.

Hierdurch, und durch die zusätzliche Kompression durch einen Kompressionsstrumpf oder eine Kompressionsbandage, schrumpft die Vene innerhalb von Tagen und Wochen. Sie bildet sich zu einem narbigen Strang um und wird vom Körper abgebaut. Das Blut kann nun ungehindert durch die gesunden und intakten Venen sowie durch die tiefen Hauptvenen abfließen.

Große Untersuchungen zeigen gleichgute Ergebnisse wie bei einer Operation. Vorteile bei einer Behandlung mit dem ENDO LASER sind jedoch offensichtlich:

· keine Vollnarkose
· keine Operation
· keine Schnitte am Bein


 

 

Venenzentrum Aachen
Katschhof 3
52062 Aachen

Telefon 0241 - 3 11 33
Telefax 0241 - 3 52 62